Die derzeit verfügbaren nichtmagnetischen Metalle bestehen in der Regel aus martensitischen Stählen und erreichen die für die meisten Lageranwendungen erforderliche Mindesthärte nicht. Die HQW Precision GmbH hat Kugellager entwickelt, die aus einem neuen, völlig unmagnetischen Material bestehen, das eine Mindesthärte von 60HRC erreicht.
Vorteile der nichtmagnetischen HQW-Wälzlager:
  • Nichtmagnetische Kugellager von HQW sind für deutlich höhere Lasten und Drehzahlen geeignet
  • Extrem hohe Korrosionsbeständigkeit (besser als Stähle mit hohem Stickstoffgehalt wie SV30)
  • Ihr thermischer Ausdehnungskoeffizient und das E-Modul ist dem von Standardstahllagern ähnlich, was eine Presspassung im Gegensatz zu Vollkeramiklagern ohne Beschädigung ermöglicht
  • Nichtmagnetische Komponenten, einschließlich Keramikkugeln, Kunststoffkäfig und optionalen Kunststoffdichtscheiben, können für 100% unmagnetische Lager eingesetzt werden.
  • Toleranzen nach ABEC9/ISO P2   
Typische Anwendungen:
  • Medizinische Scanner z.B. MRT/CT
  • Halbleiter-Ausrüstung
  • Vakuumtechnik
  • Magnetometer
  • Elektronenstrahl-Verfahren
  • LCD-Herstellung
  • Medizinische Implantate
  • Luft- / Raumfahrt & Verteidigung

Non-Magnetic Bearings - Magnet

Vollständig nichtmagnetisches Kugellager mit Kunststoffkäfig und Keramikkugeln

Non-Magnetic Graph Comparison DE

Explosionszeichnung eines ZKLN-Lagers